Münchner Freiheit


Jeder der in München wohnt, kennt die Münchner Freiheit: ein moderner U-/Straßen-/Busbahnhof, dessen Beleuchtung vom bekannten Lichtkünstler Ingo Maurer stammt. Unterirdisch erstreckt sich eine Einkaufsstraße für alle, die nach der Arbeit noch schnell etwas einkaufen müssen und an Weihnachten findet an der Oberfläche ein beliebter Weihnachtsmarkt mit allerlei Kunst statt – wenn nicht gerade Corona ist.

Die wenigsten kennen den Ursprung der Namensgebung. Die Münchner Freiheit erinnert an die Widerstandsbewegung „Freiheitsaktion Bayern (FAB)“, die in den letzten Kriegstagen 1945 die Bevölkerung dazu aufrief, sich von den Nationalsozialisten loszusagen, vor den anrückenden amerikanischen Truppen zu kapitulieren und weiteres Blutvergiessen zu vermeiden. Viele der Aufrufer wurden von fanatischen Nationalsozialisten und SS’lern hingerichtet.

5 Gedanken zu “Münchner Freiheit

      1. Bin ja auch aus München, weniger Betrieb in den Öffentlichen ist mir noch nicht aufgefallen. Die Fotos aus der Hand sind toll. Das Objektiv meiner neuen Kamera geht leider nur bis 3,5. Bei der Bridgekamera hatte ich auch 1,8 und vermisse das sehr.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..