Bunte Kaaba vor dem Bahnhof

Es ist nicht das erste Trafohäuschen, das Martin Blumöhr mit seiner Streetart hier in München ausgeschmückt hat, aber eines an einem besonderen Standort. Mitten zwischen den 32 Gleisen vor dem Münchner Hauptbahnhof, nähe Hackerbrücke, wirkt es wie eine vom Himmel herabgefallene Kaaba.

Rummelplatz als Atelier

Neben dem Biergarten am Münchner Königsplatz hat Martin Blumöhr sein mobiles Atelier aufgebaut. Vor den antiken Nachbauten von Glyptothek und Staatlicher Antikensammlung, inmitten von Karussel, Riesenrad und Würstchenstand entsteht sein neuestes Werk. Auftraggeber ist das städtische Referat Arbeit und Wirtschaft, das Ganze ist ein Beitrag zum Event „Sommer in der Stadt“.