Fast Fashion


Das Oktoberfest 2022 geht zu Ende und wie jedes Jahr war es nicht nur ein Bier- sondern auch ein Kostümfest. Mit der speziellen Mode für einen kurzen Wies’n-Besuch wird richtig Geld verdient. Kleidung, die einige wenige Male getragen wird, landet dann meist im Schrank oder – schlimmer noch – in irgendeiner Mottenkiste.

Aufheben bis zum nächsten Event? Ja, das gibt es, aber es gibt auch das andere: für jedes Jahr wird seitens der Trachtenmodehersteller ein neuer Trend ausgegeben. Und für die vielen ausländischen Touristen gibt es die „Wegwerf-Tracht“, Lederhosen und Dirndl aus billigem Stoff, gefertigt in China. Nachhaltigkeit – Fehlanzeige.

Gut finde ich, dass viele sich nicht an irgendwelche Vorgaben halten und einfach das anziehen, was ihnen gefällt, oder kombinieren worüber Puristen lästern. Hat nichts mit Tracht zu tun, aber was soll’s. Viele v.a. junge Besucher wollen abends auch keine Blasmusik mehr in den Zelten, sondern Party-Musik. Das Tragen einer Tracht beim Wies’n-Besuch ist eine Erfindung der neueren Zeit, kein traditionelles Merkmal für das Oktoberfest. Mein Wunsch wäre nur: Slow Fashion statt Fast Fashion.

Hier eine kleine Wies’n-Modenschau aus 2022:

2 Gedanken zu “Fast Fashion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..