Goofy an der Isar


Wer von Mitte Mai bis Mitte Juni an der Isar südlich von München durch die Pupplinger Au spaziert, kann sie finden. Sie sehen aus wie Goofy aus einem Micky Mouse-Heft, nur dass die Schnauze nicht weiß sondern gelb gefärbt ist: der Frauenschuh (Cypripedium calceolus), eine einheimische Orchidee.

Etwas abseits vom Ufer, am schattigen Rand von sogenannten Schneeheide-Kiefernwäldern recken sie, eingerahmt von lilafarbenen Akkeleien, weißen Maiglöckchen und tiefblauen Teufelskrallen ihre Blütenstände in die Sonne. Jeder, der näher hinschaut kann ein Gesicht erkennen, und eine Blüte schaut grimmiger als die andere. Manchmal schwebt auch eine Azurjungfer vorbei.

Die kuriose Blütenform hat ihren Zweck: die Pflanze lockt mit Düften Insekten, vor allem Erdbienen an, die dann in die Tasche rutschen und beim Herausklettern über eine haarige Treppe die Pollen der Pflanze mitnehmen.

3 Gedanken zu “Goofy an der Isar

  1. Superschön! den Frauenschuh habe ich hier im Breisgau noch nicht gesehen, das Waldvögelein und das Knabenkraut jedoch öfters.
    Die Prachtlibelle hat sich auch fein in Positur gesetzt!

    Beste Grüße,
    Syntaxia (die sich hier gern umschaut)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..