Die Freude an ihrem ersten Freiluft-Auftritt nach der langen Corona-Pause ist an ihren Gesichtern abzulesen. Menya (Trompete), Michi (Gesang und Akkordeon), Franz (Tuba) und Phil (Bierwagerl-Schlagzeug) von der Band Oansno konnten erstmals wieder zusammen spielen und das vor ausgewähltem Publikum.

Als Publikum waren die Senioren des Hauses an der Rümannstraße, einer Einrichtung der Münchenstift, bei herrlichem Sonnenschein zahlreich erschienen. Wer bayrische Blasmusik nur bieder kennt, sollte mal reinhören in die frechen Darbietungen mit viel Lokalkolorit und hohem Spaßfaktor (s.u. Button). Allerdings dürfte es nördlich des Weißwurstäquators einige Verständnisschwierigkeiten geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: